2 March 2012 9:14 PM, PST | Moviepilot.de | See recent Moviepilot.de news »

Seit einer Woche treibt der Ghost Rider wieder sein Unwesen in den deutschen Kinos. Nach dem eher unfreiwillig unterhaltsamen ersten Teil, läuft Nicolas Cage in Ghost Rider 2 – Spirit of Vengeance zu Hochform auf.

Ghost Rider hat vor allem durch seine mangelnde Qualität Spaß gemacht. Diesem weichgespülten Rider wollten Mark Neveldine und Brian Taylor (Crank) in der Fortsetzung einen Riegel vorschieben. So abgefahren und hart wie der gar nicht heroische Held sollte Ghost Rider 2: Spirit of Vengeance werden und zum Teil ist den beiden Regie-Exzentrikern das auch gelungen. Deswegen gibt es heute meine persönlichen sieben Gründe, die für einen Kinobesuch von Ghost Rider 2 sprechen. Grund 1 – Cranker Anarcho-Geist An den beiden Crank-Filmen scheiden sich die Geister. Da ist es nicht überraschend, dass sich auch Ghost Rider 2 im steten Kampf mit (geschmäcklerischen) Konventionen befindet. Zwar ist der Film nie so wild wie die Abenteuer von Chev Chelios, doch ihren Anarcho-Geist haben »


- the gaffer

Report a problem



Similar News Items

Nicolas Cage
Ghost Rider (2007)
Mark Neveldine


IMDb.com, Inc. takes no responsibility for the content or accuracy of the above news articles, Tweets, or blog posts. This content is published for the entertainment of our users only. The news articles, Tweets, and blog posts do not represent IMDb's opinions nor can we guarantee that the reporting therein is completely factual. Please visit the source responsible for the item in question to report any concerns you may have regarding content or accuracy.

See our NewsDesk partners